23.August Vortragsabend "FASZINIERENDE BODENARBEIT" ca. 19.30 Uhr Vortagsabend mit Horst Becker zum Thema „Über den Rücken“ auch separat buchbar! Bitte wählen sie aus!

    Die Rückenmuskulatur

    Der Rücken des Pferdes beziehungsweise sein Wiederrist Sind die zentralen Punkte in der Reiterei. Da das Pferd im Rumpfbereich nicht optimal gebaut ist, um einen Reiter zu tragen, muss in der Ausbildung sehr viel Wert auf die Mechanik und auf das Verhältnis zwischen Lockerheit und Kraft in den Rücken Muskulatur sowie Bauchmuskulatur gelegt werden. Häufig nimmt der Rücken des Pferdes durch die frühe Belastung, ungenügendes Krafttraining sowie Ungeduld in der Grundausbildung sehr früh schaden. Diese Schäden treten meist ist in der weiteren Ausbildung hervor und können die Karriere eines Pferdes jäh beenden.
    Die Bandbreite reicht von Wirbelblockaden bis Kissing Spines, was gerade in der heutigen Zeit ein allgemein totgeschwiegenes aber vom Tier Ärzten und Therapeuten immer wieder angesprochenes Thema ist.

    Dressurtraining ist Fürsorge fürs Pferd! Lockerheit und Kraft ergibt Ausdruck und Souveränität!

    from 23.08. – 25.08.2019 we proudly present our intensive 3-day-training themed  
     
    “Fascination Groundwork” at Reitzentrum Gstaad
     
    Due to some shortfalls caused by illness you still have the chance to join this event and we would appreciate your 
    attendance!
     
    Possible topics are: back-therapy training, double-lungig or classical handwork.
    On request we are also able to built a roundpen to develop the first steps of liberty dressage. In general all contents 
    are open and oriented on your demand and interest.
     
    For further information, please feel free to contact us by e-mail [email protected] or visit the following link:
     
     
     
    We are looking forward to welcome you at “Reitzentrum Gstaad”!

    Das individuelle Training am Boden in allem Facetten der Klass.Dressur

    • Doppellonge „ Reiten vom Boden aus“ vor allem für die Verbesserung von Takt und Anlehnung, aber auch Paraden und Seitengänge lassen sich sehr gut an der Doppellonge verbessern.
    • In der Rückenschule an der Longe & unterm Sattel steht das lösen des Pferderückens und der Aufbau der Rücken und Rumpfmuskulatur im Vordergrund.
    • Arbeit an der Hand, kann neben der Piaffe schon viel früher in der Ausbildung die Kommunikation für Übungen und Lektionen erarbeitet werden. Auch Übungen zur Rückenstärkung beim Pferd finden hier Anwendung, dies die gerade bei Pferden mit weichem Rücken wichtig.

    Mit dem Sinn ein nachhaltiges nachvollziehbares Trainingsprogramm zu entwickeln, um mit Spaß und Erfolg zu Hause zu traininieren.

    Am ersten Tag wird eine Bestandsaufnahme des aktuellen Trainingsstandes von Reiter und Pferd vorgenommen, danach folgt eine Besprechung der Trainingsziele. Anschliessend findet das erste Training statt.
    An den beiden nächsten Tagen erfolgt jeweils vormittags und nachmittags eine 40-minütige Trainingseinheit.

    Kursziele: Zusammen mit Ihnen wird für Sie ein sinnvoller und erfolgreicher Trainingsplan entwickelt, insbesondere zum Thema Lockerheit und Muskelaufbau bzw. Takt, Losgelassenheit.

    Der Kurs wird individuell auf jeden Teilnehmer angepasst. Es werden keine besonderen Voraussetzungen von Schüler und Pferd verlangt. Die Teilnehmer werden mit ihrem Pferd dort abgeholt wo sie gerade sind und die Inhalte werden auf jede Reiterin und jeden Reiter abgestimmt.

    Teilnahme mit Schulpferd möglich auf Anfrage!

    Wir freuen uns sehr über Ihre Anmeldung.

    Herzliche Grüsse und bis bald im Reitzentrum Gstaad!

    Horst Becker

     

     

     

     

23.August Vortragsabend "FASZINIERENDE BODENARBEIT" ca. 19.30 Uhr Vortagsabend mit Horst Becker zum Thema „Über den Rücken“ auch separat buchbar! Bitte wählen sie aus!

Die Rückenmuskulatur

Der Rücken des Pferdes beziehungsweise sein Wiederrist Sind die zentralen Punkte in der Reiterei. Da das Pferd im Rumpfbereich nicht optimal gebaut ist, um einen Reiter zu tragen, muss in der Ausbildung sehr viel Wert auf die Mechanik und auf das Verhältnis zwischen Lockerheit und Kraft in den Rücken Muskulatur sowie Bauchmuskulatur gelegt werden. Häufig nimmt der Rücken des Pferdes durch die frühe Belastung, ungenügendes Krafttraining sowie Ungeduld in der Grundausbildung sehr früh schaden. Diese Schäden treten meist ist in der weiteren Ausbildung hervor und können die Karriere eines Pferdes jäh beenden.
Die Bandbreite reicht von Wirbelblockaden bis Kissing Spines, was gerade in der heutigen Zeit ein allgemein totgeschwiegenes aber vom Tier Ärzten und Therapeuten immer wieder angesprochenes Thema ist.

Dressurtraining ist Fürsorge fürs Pferd! Lockerheit und Kraft ergibt Ausdruck und Souveränität!

from 23.08. – 25.08.2019 we proudly present our intensive 3-day-training themed  
 
“Fascination Groundwork” at Reitzentrum Gstaad
 
Due to some shortfalls caused by illness you still have the chance to join this event and we would appreciate your 
attendance!
 
Possible topics are: back-therapy training, double-lungig or classical handwork.
On request we are also able to built a roundpen to develop the first steps of liberty dressage. In general all contents 
are open and oriented on your demand and interest.
 
For further information, please feel free to contact us by e-mail [email protected] or visit the following link:
 
 
 
We are looking forward to welcome you at “Reitzentrum Gstaad”!

Das individuelle Training am Boden in allem Facetten der Klass.Dressur

  • Doppellonge „ Reiten vom Boden aus“ vor allem für die Verbesserung von Takt und Anlehnung, aber auch Paraden und Seitengänge lassen sich sehr gut an der Doppellonge verbessern.
  • In der Rückenschule an der Longe & unterm Sattel steht das lösen des Pferderückens und der Aufbau der Rücken und Rumpfmuskulatur im Vordergrund.
  • Arbeit an der Hand, kann neben der Piaffe schon viel früher in der Ausbildung die Kommunikation für Übungen und Lektionen erarbeitet werden. Auch Übungen zur Rückenstärkung beim Pferd finden hier Anwendung, dies die gerade bei Pferden mit weichem Rücken wichtig.

Mit dem Sinn ein nachhaltiges nachvollziehbares Trainingsprogramm zu entwickeln, um mit Spaß und Erfolg zu Hause zu traininieren.

Am ersten Tag wird eine Bestandsaufnahme des aktuellen Trainingsstandes von Reiter und Pferd vorgenommen, danach folgt eine Besprechung der Trainingsziele. Anschliessend findet das erste Training statt.
An den beiden nächsten Tagen erfolgt jeweils vormittags und nachmittags eine 40-minütige Trainingseinheit.

Kursziele: Zusammen mit Ihnen wird für Sie ein sinnvoller und erfolgreicher Trainingsplan entwickelt, insbesondere zum Thema Lockerheit und Muskelaufbau bzw. Takt, Losgelassenheit.

Der Kurs wird individuell auf jeden Teilnehmer angepasst. Es werden keine besonderen Voraussetzungen von Schüler und Pferd verlangt. Die Teilnehmer werden mit ihrem Pferd dort abgeholt wo sie gerade sind und die Inhalte werden auf jede Reiterin und jeden Reiter abgestimmt.

Teilnahme mit Schulpferd möglich auf Anfrage!

Wir freuen uns sehr über Ihre Anmeldung.

Herzliche Grüsse und bis bald im Reitzentrum Gstaad!

Horst Becker

 

 

 

 

Reitzentrum Gstaad 23.-25.08.2019 - 3. Workshop "KLASS. BODENARBEIT" mit Horst Becker im Reitzentrum Gstaad

Bodenarbeit ist ein fanzinierentes Thema, von der Freiheitsdressur über die Doppellonge bis hin zur Arbeit an der Hand und am langen Zügel für hohe Lektionen wie Piaffe-Passage, reicht das Spektrum um die feine Kommunikation zwischen Reiter und Pferd zu e
23.-25.08.2019 - 3. Workshop "KLASS. BODENARBEIT" mit Horst Becker im Reitzentrum Gstaad
23.-25.08.2019 - 3. Workshop "KLASS. BODENARBEIT" mit Horst Becker im Reitzentrum Gstaad CHF490,00
5 artikel Auf Lager
* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Experten-Hotline [email protected]
Pferdegerecht
Vom Profi entwickelt
Made in Germany

    23.August Vortragsabend "FASZINIERENDE BODENARBEIT" ca. 19.30 Uhr Vortagsabend mit Horst Becker zum Thema „Über den Rücken“ auch separat buchbar! Bitte wählen sie aus!

    Die Rückenmuskulatur

    Der Rücken des Pferdes beziehungsweise sein Wiederrist Sind die zentralen Punkte in der Reiterei. Da das Pferd im Rumpfbereich nicht optimal gebaut ist, um einen Reiter zu tragen, muss in der Ausbildung sehr viel Wert auf die Mechanik und auf das Verhältnis zwischen Lockerheit und Kraft in den Rücken Muskulatur sowie Bauchmuskulatur gelegt werden. Häufig nimmt der Rücken des Pferdes durch die frühe Belastung, ungenügendes Krafttraining sowie Ungeduld in der Grundausbildung sehr früh schaden. Diese Schäden treten meist ist in der weiteren Ausbildung hervor und können die Karriere eines Pferdes jäh beenden.
    Die Bandbreite reicht von Wirbelblockaden bis Kissing Spines, was gerade in der heutigen Zeit ein allgemein totgeschwiegenes aber vom Tier Ärzten und Therapeuten immer wieder angesprochenes Thema ist.

    Dressurtraining ist Fürsorge fürs Pferd! Lockerheit und Kraft ergibt Ausdruck und Souveränität!

    from 23.08. – 25.08.2019 we proudly present our intensive 3-day-training themed  
     
    “Fascination Groundwork” at Reitzentrum Gstaad
     
    Due to some shortfalls caused by illness you still have the chance to join this event and we would appreciate your 
    attendance!
     
    Possible topics are: back-therapy training, double-lungig or classical handwork.
    On request we are also able to built a roundpen to develop the first steps of liberty dressage. In general all contents 
    are open and oriented on your demand and interest.
     
    For further information, please feel free to contact us by e-mail [email protected] or visit the following link:
     
     
     
    We are looking forward to welcome you at “Reitzentrum Gstaad”!

    Das individuelle Training am Boden in allem Facetten der Klass.Dressur

    • Doppellonge „ Reiten vom Boden aus“ vor allem für die Verbesserung von Takt und Anlehnung, aber auch Paraden und Seitengänge lassen sich sehr gut an der Doppellonge verbessern.
    • In der Rückenschule an der Longe & unterm Sattel steht das lösen des Pferderückens und der Aufbau der Rücken und Rumpfmuskulatur im Vordergrund.
    • Arbeit an der Hand, kann neben der Piaffe schon viel früher in der Ausbildung die Kommunikation für Übungen und Lektionen erarbeitet werden. Auch Übungen zur Rückenstärkung beim Pferd finden hier Anwendung, dies die gerade bei Pferden mit weichem Rücken wichtig.

    Mit dem Sinn ein nachhaltiges nachvollziehbares Trainingsprogramm zu entwickeln, um mit Spaß und Erfolg zu Hause zu traininieren.

    Am ersten Tag wird eine Bestandsaufnahme des aktuellen Trainingsstandes von Reiter und Pferd vorgenommen, danach folgt eine Besprechung der Trainingsziele. Anschliessend findet das erste Training statt.
    An den beiden nächsten Tagen erfolgt jeweils vormittags und nachmittags eine 40-minütige Trainingseinheit.

    Kursziele: Zusammen mit Ihnen wird für Sie ein sinnvoller und erfolgreicher Trainingsplan entwickelt, insbesondere zum Thema Lockerheit und Muskelaufbau bzw. Takt, Losgelassenheit.

    Der Kurs wird individuell auf jeden Teilnehmer angepasst. Es werden keine besonderen Voraussetzungen von Schüler und Pferd verlangt. Die Teilnehmer werden mit ihrem Pferd dort abgeholt wo sie gerade sind und die Inhalte werden auf jede Reiterin und jeden Reiter abgestimmt.

    Teilnahme mit Schulpferd möglich auf Anfrage!

    Wir freuen uns sehr über Ihre Anmeldung.

    Herzliche Grüsse und bis bald im Reitzentrum Gstaad!

    Horst Becker

     

     

     

     

23.August Vortragsabend "FASZINIERENDE BODENARBEIT" ca. 19.30 Uhr Vortagsabend mit Horst Becker zum Thema „Über den Rücken“ auch separat buchbar! Bitte wählen sie aus!

Die Rückenmuskulatur

Der Rücken des Pferdes beziehungsweise sein Wiederrist Sind die zentralen Punkte in der Reiterei. Da das Pferd im Rumpfbereich nicht optimal gebaut ist, um einen Reiter zu tragen, muss in der Ausbildung sehr viel Wert auf die Mechanik und auf das Verhältnis zwischen Lockerheit und Kraft in den Rücken Muskulatur sowie Bauchmuskulatur gelegt werden. Häufig nimmt der Rücken des Pferdes durch die frühe Belastung, ungenügendes Krafttraining sowie Ungeduld in der Grundausbildung sehr früh schaden. Diese Schäden treten meist ist in der weiteren Ausbildung hervor und können die Karriere eines Pferdes jäh beenden.
Die Bandbreite reicht von Wirbelblockaden bis Kissing Spines, was gerade in der heutigen Zeit ein allgemein totgeschwiegenes aber vom Tier Ärzten und Therapeuten immer wieder angesprochenes Thema ist.

Dressurtraining ist Fürsorge fürs Pferd! Lockerheit und Kraft ergibt Ausdruck und Souveränität!

from 23.08. – 25.08.2019 we proudly present our intensive 3-day-training themed  
 
“Fascination Groundwork” at Reitzentrum Gstaad
 
Due to some shortfalls caused by illness you still have the chance to join this event and we would appreciate your 
attendance!
 
Possible topics are: back-therapy training, double-lungig or classical handwork.
On request we are also able to built a roundpen to develop the first steps of liberty dressage. In general all contents 
are open and oriented on your demand and interest.
 
For further information, please feel free to contact us by e-mail [email protected] or visit the following link:
 
 
 
We are looking forward to welcome you at “Reitzentrum Gstaad”!

Das individuelle Training am Boden in allem Facetten der Klass.Dressur

  • Doppellonge „ Reiten vom Boden aus“ vor allem für die Verbesserung von Takt und Anlehnung, aber auch Paraden und Seitengänge lassen sich sehr gut an der Doppellonge verbessern.
  • In der Rückenschule an der Longe & unterm Sattel steht das lösen des Pferderückens und der Aufbau der Rücken und Rumpfmuskulatur im Vordergrund.
  • Arbeit an der Hand, kann neben der Piaffe schon viel früher in der Ausbildung die Kommunikation für Übungen und Lektionen erarbeitet werden. Auch Übungen zur Rückenstärkung beim Pferd finden hier Anwendung, dies die gerade bei Pferden mit weichem Rücken wichtig.

Mit dem Sinn ein nachhaltiges nachvollziehbares Trainingsprogramm zu entwickeln, um mit Spaß und Erfolg zu Hause zu traininieren.

Am ersten Tag wird eine Bestandsaufnahme des aktuellen Trainingsstandes von Reiter und Pferd vorgenommen, danach folgt eine Besprechung der Trainingsziele. Anschliessend findet das erste Training statt.
An den beiden nächsten Tagen erfolgt jeweils vormittags und nachmittags eine 40-minütige Trainingseinheit.

Kursziele: Zusammen mit Ihnen wird für Sie ein sinnvoller und erfolgreicher Trainingsplan entwickelt, insbesondere zum Thema Lockerheit und Muskelaufbau bzw. Takt, Losgelassenheit.

Der Kurs wird individuell auf jeden Teilnehmer angepasst. Es werden keine besonderen Voraussetzungen von Schüler und Pferd verlangt. Die Teilnehmer werden mit ihrem Pferd dort abgeholt wo sie gerade sind und die Inhalte werden auf jede Reiterin und jeden Reiter abgestimmt.

Teilnahme mit Schulpferd möglich auf Anfrage!

Wir freuen uns sehr über Ihre Anmeldung.

Herzliche Grüsse und bis bald im Reitzentrum Gstaad!

Horst Becker